Keltische Kirche in Deutschland

Aus KKWiki
Version vom 24. Januar 2013, 14:57 Uhr von Lugsciath (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Die '''keltische Kirche in Deutschland''' ist eine christliche Gemeinschaft, die das iroschottische Christentum in Deutschland wied…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die keltische Kirche in Deutschland ist eine christliche Gemeinschaft, die das iroschottische Christentum in Deutschland wieder neu beleben und diese Ausprägung der christlichen Teilkirche in Tradition ihrer schottischen Mutterkirche weiterführen möchte. Sie gründete sich am 30.10.2011 aus dem Zusammenschluss verschiedener keltischer Gemeinschaften und ist die erste registrierte, christlich keltische Kirche in Deutschland.

Sitz und Gemeinschaften

Der Hauptsitz der Kirche befindet sich in Hamm mit Gemeinschaften und Fraternitäten überwiegend in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen.

Denomination

Die Kirche steht dem Sakramentsverständnis, Liturgie und Tradition der römisch katholischen Kirche sehr nahe, trägt aber vor allen Dingen im Verständnis einiger Dogmen sehr altkatholische und ökumenische Züge und sieht sich im Übrigen als Teil der einen heiligen, katholischen und apostolischen Kirche.

Anerkennung und Interkommunion

Sie ist derzeit im FA Hamm unter 322/5937/0853 ab 17.11.2011 als gemeinnützig registriert und darf Spendenbescheinigungen ausstellen, arbeitet aber auf das Ziel hin, als Körperschaft des öffentlichen Rechtes anerkannt zu werden.

Interkommunionsvereinbarungen bestehen mit der Celtic Church in Scotland und der Apostolic Celtic Church (ACC) in den USA, eine Zusammenarbeit mit allen ökumenisch tätigen Kirchen und Gemeinschaften wird begrüßt

Presseberichte, Bücher, Verzeichnisse

Artikel "Der Kreis des Lebens", Westfälischer Anzeiger, 27. August 2011

Internationales Verzeichnis der keltischen Kirchen

Eintrag im Beammachine Verzeichnis

Weblinks