Räucherung

Aus KKWiki
Version vom 16. November 2013, 20:44 Uhr von Lugsciath (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roekelseskar.jpg

Allgemein

Wann erfolgt bei einer Messe die Beräucherung Die Verwendung von Weihrauch ist in jeder Messe optional:

  • Während des Einzugs der Prozession,
  • zu Beginn der Messe, beim Altar,
  • zur Prozession und der Verkündigung des Evangeliums,
  • bei der Herstellung Gaben, beim Beräuchern von Ihnen, sowie den Altar, Priester und Menschen,
  • beim Vorzeigen des eucharistischen Brotes und Kelch nach der Weihe,

Einlegen

Beim Einlegen: Der Priester legt den Weihrauch in die vom Ministranten gereichte Pfanne und segnet ihn mit dem Zeichen des Kreuzes, ohne etwas zu sagen.

Altar Inzensierung

Wie soll der Altar inzensiert werden? Grundsätzlich: Wenn der Altar freistehend ist benutzt der Priester den Weihrauch, wie er um ihn herum geht.

Volksaltar

Wenn der Altar nicht freisteht, inzensiert er beim Gehen zuerst die rechte Seite, dann die linke Seite.

Inzensieren Volksaltar.gif

Wenn es ein Kreuz auf oder neben dem Altar ist, bekommt es zuerst Weihrauch, bevor der Altar beräuchert wird. Wenn das Kreuz hinter dem Altar ist, inzensiert der Priester es, wenn er vor ihm ist.


Stufenaltar

Beim Stufenaltar (nicht freistehend!) immer 29x und beim Volksaltar immer 22x (nur wenn ohne Heiligenbilder!)

Inzensieren Stufenaltar.gif

Weitere Räucherungen

Am Altar oder Messe: Das Kreuz wird 3x3 beräuchert (3 Dreifachzüge), Der Priester 3x2(3 Doppelzüge) und das Volk oder andere Dinge (mit 3 Einfachzügen) 3x

Sind andere Sachen im Raum zu beräuchern so sollen 3 Doppelzüge für den Herrn und dessen Symbole (Sakrament, Tabernakel, Wandkreuz, Evangeliar, Priester und Gemeinde etc.), 2 Doppelzüge für Heiligenbilder (stehend) und Reliquien und je einen Zug für alles Übrige (zum Beispiel den Altar beim Umschreiten) verwendet werden.