Trinität

Aus KKWiki
Version vom 16. November 2013, 21:58 Uhr von Lugsciath (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trinity (Guiard des Moulins, Bible historiale, 15 c.).jpg

Grundsätzlich

Siehe Wikipedia Dreifaltigkeit

Die (heilige) Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit oder Trinität (lat. trinitas ‚Dreizahl‘, griech. τριάς ‚Trias‘, τριάδα ‚Triade‘, ‚Dreiheit‘) bezeichnet in der christlichen Theologie die Wesens-Einheit von Gott Vater, Sohn (Jesus Christus) und Heiligem Geist. Sie werden als drei aus Gott entsprungene Personen oder Hypostasen der Trinität, nicht aber als drei Substanzen oder drei Götter aufgefasst. ... Ab dem 4. Jahrhundert, zur Zeit der Völkerwanderung, wird eine formelle Trinitätslehre ausgebildet. Der Mensch Jesus von Nazareth, von dem schon im Neuen Testament Göttliches ausgesagt wird (z. B. Joh 20,28: „Mein Herr und mein Gott“), wird wie der Heilige Geist als „wesenseins“ mit Gott, dem Vater, verstanden und verehrt.

Begrifflichkeit der Trinität

Was glaubt ihr über Gott (und den heiligen Geist)? Gott, unseren Schöpfer und Herren, der alles aus Nichts erschuf, den ewigen Allmächtigen Vater, den Vollkommenen und mit unendlicher Güte Herrschenden kann man als Sterblicher selten genug in einem Augenblick der Erkenntnis unmittelbar nahe sein und ihn in seiner ganzen Unermesslichkeit, Fülle und Kraft spüren. Wirklich begreifen wird man das Wesen Gottes indes wahrscheinlich zu Lebzeiten nie, nur Heilige und Selige sind ihm so nahe, das sie wenigstens Teile seines Wesens erfahren. Er sieht und weiß alles, auch wenn er nach unserer Meinung nicht eingreift oder schwer zu fassen ist: Seine Entscheidungen sind nicht menschlicher Natur, seine Wege sind unfehlbar und nötig. Wer sich in seine Hände begibt, begibt sich in die Hände aller Schöpfung und allen Seins und aller Dinge. Gott ist ein Mysterium, welches Menschen nicht erklären können oder sollten, er hat keinen Namen, kein Gesicht und keine Gestalt. Er kann jederzeit in jedem Staubkorn ebenso sein, wie im Blau des Himmels, in deinem Nächsten, in Dir oder deinen Ahnen. Zuweilen überlässt er aber uns Menschen auch unserem Schicksal, denn seine Wege sind unbegreiflich und hört auf unsere Gebete, wenn wir sie an seinen Sohn oder ihn selbst richten. Er sieht gewiss Aufmerksam auf unsere Taten und in unser Herz. Ab und an werden aber von ihm ausgewählte Dinge und Menschen vom heiligen Geist erfüllt und zeigen uns, das er die Menschen bis heute begleitet und ihnen wohlgesonnen ist. Der heilige Geist ist die Kraft die aus dem Vater und den Sohn hervorgeht, siehe auch Trinität. Wir pflegen darin die römisch katholische Sichtweise.

Schild-Dreieinheit-Scutum-Fidei-Deutsch.svg

Jesus ist Sohn und Gott

Wieso ist Jesus Gottes Sohn und Gott zugleich? Im Markusevangelium im Abschnitt 1 Vers 11 und Kapitel 9 Vers 7, sowie vielen anderen Stellen wird Jesus explizit als "Gottes Sohn" genannt. Doch im neuen Testament steht weitaus mehr: Im Paulusbrief an die Kollosser wird in Kapitel 2 Vers 9 die Einheit mit dem Vater betont, nachdem "die ganze Fülle Gottes." in ihm wohnt. Im Kapitel 1 des Briefes in den Versen 15-20 steht:

„15 Er ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene der ganzen Schöpfung. 16 Denn in ihm wurde alles erschaffen im Himmel und auf Erden, das Sichtbare und das Unsichtbare, Throne und Herrschaften, Mächte und Gewalten; alles ist durch ihn und auf ihn hin geschaffen. 17 Er ist vor aller Schöpfung, in ihm hat alles Bestand. 18 Er ist das Haupt des Leibes, der Leib aber ist die Kirche. Er ist der Ursprung, der Erstgeborene der Toten; so hat er in allem den Vorrang. 19 Denn Gott wollte mit seiner ganzen Fülle in ihm wohnen, um durch ihn alles zu versöhnen. 20 Alles im Himmel und auf Erden wollte er zu Christus führen, der Friede gestiftet hat am Kreuz durch sein Blut.“

siehe auch Wikipedia: Brief an die Kollosser.

Andere Religionen

So ist es verständlich, das im Sohn der Vater und auch der heilige Geist wirkt und ist. Andere Religionen kennen und akzeptieren den Begriff des "Gottessohnes" in dieser Art nicht.

Übergreifendes Verständnis

In diesen Sinne beruhen auch alle unser Riten auf jenem Grundsatz, wie er in der katholischen und evangelischen Kirche üblich ist. Der Einwand einiger z.B. Muslime, das dies ein verkappter neuerer, nichtbiblischer Polytheismus wäre, greift hier nicht: Ebenso wie das Kleeblatt aus drei Blättern einer Pflanze besteht (Stiel=Gott, Blätter=Vater, Sohn, Heiliger Geist), besteht bei uns Gott aus ihm selbst, seinem zu Mensch gewordenen Sohn Jesus Christus und dem heiligen Geist der in ihnen und durch ihn wirkt. Dies steht bereits im Neuen Testament, Matthäusevangelium im 28. Kapitel Vers 19: „im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes“

Triquetra-circle-interlaced.svg
Irish clover.jpg

Zeichen der Dreifaltigkeit

Diese wird meist als Kleeblatt (St. Patrick) oder Triskell oder ähnlich gezeichnet.

Teile entstammen aus der Wikipedia

Andere Quellen / Wikipedia
Dieser Artikel basiert auf einem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, in der Wikipedia ist eine Versionsliste der am Artikel beteiligten Autoren / Historie zum Zeitpunkt der Übernahme der Ursprungsversion verfügbar.

Die hier letzte gültige Version (Siehe Versionen/Autoren (Historie)) wurde hier zuletzt am 16.11.2013 von Lugsciath auf KKWiki als Mit-Autor modifiziert und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation (GFDL), der (neue) Titel ist gemäß GFDL (hier eine inoffizielle Übersetzung) jedoch mit Prefix KKWiki in Form KKWiki - Trinit%C3%A4t als neue, modifizierte Version anzusehen.

Das Original (transparente Kopie) ist unter dem obersten Wikipedialink gemäß Lizenz bzw. auf der Wikipedia üblichen Gentlemen Agreement verfügbar. Eine Möglichkeit zur Sichtung besteht bei Änderungen vielleicht hier im Internetarchive "Waybackmachine". Sollten viele Links ins Leere führen, so suche die evtl. Versionsgeschichte mit den Autoren da mit Vorsilbe:Wikipedia oder vielleicht auch da ohne Vorsilbe in der Wikipedia, eventuell wurde diese Version zwischenzeitlich umbenannt, gelöscht oder anderweitig ausgelagert, darauf haben wir keinen Einfluss, sind aber verpflichtet dem nachzugehen. Spreche bitte daraufhin einen der hiesigen Administratoren an, er wird dir die neue Seite mit den Autoren raussuchen und nötigenfalls einen korrekten Einzel-Link zur Ursprungsversion (wenn verfügbar) setzen.

Zur Nutzung dieses Artikels lese extern Wikipedia GNU Free Documentation License bzw. die lokale Kopie der GNU-Lizenz für freie Dokumentation GFDL lokale Kopie oder ergänzend die unter der Lizenzseite aufgeführten, Bilder und sonstige Texte berührenden Lizenzen. Bei Fragen zum Copyright oder Urheber wenden sie sich bitte an die Autoren bzw. einen Administrator!