Unfehlbarkeit

Aus KKWiki
Version vom 18. November 2013, 09:30 Uhr von Lugsciath (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pionono3.jpg

Allgemeine Gültigkeit

Glaubt ihr an die Unfehlbarkeit des Papstes? Ja, sicher als Priester und Oberhaupt der Weltkirche in Lehrfragen sofern es die römische Kirche allein betrifft. Als oberste Instanz der katholischen Kirche hingegen urteilt er gemäß den Dogmen und Dekreten, sowie dem Canon der kath. Kirche und anhand seiner Erfahrung und seines Gewissens. Da wir annehmen müssen, das er als Papst über Informationen verfügt, über die andere nicht verfügen, sollten wir mal -für die röm. kath. Kirche- annehmen, das er tatsächlich eine profunde letzte Meinung äussern darf. Allgemein ist eine Gültigkeit wohl eher doch nicht davon abzuleiten.

Menschlichkeit

Nun, generell diese Frage lässt sich auch auf alle anderen kirchlichen Gemeinschaften gar nicht so einfach beantworten. Der Mensch selbst macht auch als Papst sicherlich menschliche (und körperliche) Fehler, dies ist von Gott so gegeben. Das Unfehlbarkeitsdogma verstößt unserer Meinung nach gegen gegen den göttlichen Willen und erhebt sich gewissermaßen über die menschliche Schwäche, das darf nicht sein.

Gültigkeit bei der KKD

Glauben wir dennoch an dessen Entscheidungen? Im Namen der Gesamtkirche vertrauen wir auf sein Urteil und lassen es bei unseren Entscheidungen gelten, dies ist weit mehr, als andere Kirchen ihm zugestehen. Dennoch sind wir an Weisungen als Teilkirche in der Jurisdiktion nicht direkt gebunden.

Entscheidungen der KKD Leitung

Es ist überflüssig zu erwähnen, das man bei uns auch die Entscheidungen der Leitung kritisieren darf und das diese, wie auch die Satzung etc, stets auch durch die Mitglieder der Kirche geändert werden können. Weil dies sehr selten geschieht, kann man annehmen, das unsere Mitglieder auf den Sachverstand der Leitung vertrauen.