Anmeldung

Füllen sie bitte alle mit * bezeichneten Felder u.a. den vollen Namen und ihre Adresse aus! Sie werden dann kostenlos als Fördermitglied unserer Kirche registriert! Sollte das Captcha bei Registration nicht sichtbar sein, so aktualisieren sie evtl. nochmals die Seite. Scrollen sie unbedingt auch ans Ende dieser Seite, dort können (und sollten) sie den Nutzungsbedingungen zustimmen, diese finden sie unter den Datenschutzbestimmungen mit dem Impressum der Seite, dort finden sie auch den Support (Bei Fehlern bitte per Email benachrichtigen!). Bitte lesen sie die Datenschutzbestimmungen (DSGVO) gut durch, eine Registrierung ist zur Nutzung unserer Seite zu reinen Informationszwecken nicht nötig (und möglich)!

Eine Registrierung als Mitarbeiter erfordert eine besondere Freischaltung für den Downloadbereich. Bitte schreiben sie ihre Bewerbung per Email an "webmaster@keltischekirche.de"

   
   

Unsere Gemeinnützigkeit besteht weiter fort, beachten sie die Kontoänderung unter "Finanzen".
Beachten sie ggf. auch bitte unsere News und Dekrete, auch kurzfristiger Art (siehe MV 2018 am 2.12.2018).

   

Christ and the Apostles Tiffany Glass Decorating Company c. 1890.v01 PD Wikicommons ed. by U.Eckert"Wir sind Keltisch-katholisch als keltische Kirche in Deutschland."

"Die keltische Kirche gibt Liebe, die römische Gesetze" (Sprichwort)

Die KKD ist traditionell eine katholische, aber von Rom unabhängige Kirche!

 

Herzlich Willkommen! Wir als keltische Kirche stehen jedermann offen und sind eine moderne, aufgeschlossene christliche katholische Gemeinschaft. Andererseits ist unsere Kirche aber kirchengeschichtlich bereits sehr, sehr alt, ist in ihrem Werk und Leben stets bescheiden und besitzt eine eher familiäre, ökumenische Einstellung. Als kleine Kirche mit vergleichsweise wenig Mitgliedern sind wir als Verein organisiert und ordentlich im Vereinsregister Hamm eingetragen. Wir sind selbstverständlich als gemeinnützig anerkannt und unsere Priester arbeiten ehrenamtlich, unsere Mittel werden sparsam eingesetzt. Die keltische Kirche in Deutschland oder kurz KKD  genannt, sieht sich als eigenständigen Teil der einen heiligen, katholischen und apostolischen bzw. lateinischen Kirche und gleichermaßen aus Traditionsgründen in gewissen Umfang als unabhängig von Rom an. Sie existiert seit Anbeginn des Christentums in Nordeuropa: Die Apostel und ihre Jünger besuchten früh Irland und Britannien und das keltische Christentum in Irland gab es nachweislich schon, als Nordeuropa noch zu großen Teilen heidnisch war. Der Begriff "Celtic Christianity" (Keltisches Christentum) ist weltweit, besonders aber in Großbritannien, Irland und den USA verbreitet. Er ist auch seit dem Mittelalter in Deutschland als "Schottenkirche" oder als "iroschottisches Christentum" (siehe auch Städtenamen wie Pirmasens, die sich von St. Pirmin ableiteten) hierzulande bekannt. Man erkennt dies an typisch keltischen, christlichen Symbolen wie Hoch- bzw. Keltenkreuzen (wie z.B. das Kleverschusskreuz in Lübeck) und Knoten-/Bandmustern auf Friedhöfen, an den wunderschönen Fenstern in Triskellform (z.B. 3Hasenfenster in Paderborn), und an Verzierungen in Messbüchern, welche häufig Werke iroschottischer Mönche sind. Das Keltenkreuz bzw. keltische Hochkreuz in unserem Logo steht weltweit für das katholische Christentum, man darf sich z.B. bei Kirchen in den USA oder bei Wikipedia davon gerne überzeugen!

Fassen wir kurz zusammen, woher wir stammen:

  • Wir sind eine von Rom unabhängige, alte, keltisch-katholische Konfession ("westliche Orthodoxie") der lateinischen Kirche.
  • Die Verbreitung des iroschottischen (keltischen) Christentums geschah in den ersten Jahrhunderten in Schottland, Irland, Wales, aber auch im frühen Mittelalter in Europa und in Deutschland. Unser Kirchenursprung ist in Schottland.
  • Keltische Knoten und das typische Kelten- oder keltische Hochkreuz sind seit mehr als einem Jahrtausend Zeichen unseres keltischen bzw. des katholischen Christentums.

abirdd

Pastorales Leben der KKD.

"Eine Tat für dich allein stirbt auch mit dir, eine Tat für andere aber wird ewig leben."

Keltische Mönche waren stets bescheiden, maßvoll und geduldig. Tugenden wie Einsamkeit und Askese formten ihre Gläubigkeit. Die pastorale Hilfsbereitschaft ist sprichwörtlich. Einfache Leute wie sie standen Gott und unserem Herren Jesus in Gebet und Tat sehr nahe.Aus einem ähnlichen Menschenschlag wählte Jesus wohl vor langer Zeit seine ersten Apostel. Das Wirken unserer Wanderbischöfe und Apostel ist hierzulande sichtbar. Ihre Namen stecken in Städten wie Schotten, Pirmasens oder St. Gallen. Flüsse wie Rhein, Neckar oder Ruhr oder der Karren sind keltischen Ursprungs. Namen wie Jennifer, Fiona, Gwen, Kai und Liam sind zeitlos beliebt. Die neue Mission der Celtic Church in Scotland belebte hier 2012 erneut unsere Kirche und errichtete hier eine erste, neue kleine Gemeinschaft.

"Gott schenkte dir das Gesicht, aber Lächeln musst du selbst."

Eingesetzte Priester der keltischen Kirche KKD sind zumeist werktätig. Sie kommen kirchenseits miit geistiger und nicht weltlicher Belohnung aus! Laien, Diakone, Priester, Bischöfe in Deutschland bestreiten daher ihren Lebensunterhalt durch Berufstätigkeit und nicht aus Kirchenmitteln selbst. Sie sind durchweg Ehrenamtler. Die Ausstattung von Gemeinden und Hauskirchen wird zu 100% aus Mitgliederbeiträgen und freiwilligen Spenden und nicht zuletzt aus eigener Tasche finanziert, direkte Steuermittel oder staatliche Unterstützung gibt es aufgrund der Größe schon nicht. Messen der Gemeinden finden daher in "Hauskirchen" statt. Diese werden zumeist private Kapellen, Wohn- oder Mieträume sein. Trotz dieses engen Budgets unterstützt die KKD jährlich viele Projekte und Seiten. Dies alles geschieht zudem kostenlos ohne Werbung.

Fassealionn wir kurz zusammen:

  • Keltische Mönche und Kleriker sind bescheiden, deren früheres Wirken ist hier an vielen Städtenamen und Hinterlassenschaften, sowie Kirchen noch sichtbar.
  • Es gibt die KKD hier erst seit 2012. Sie besitzt Kapellen: Zumeist sind dies private und angemietete Räume, teilweise geschehen Andachten auch unter freien Himmel. 
  • Einfache sparsame Ausstattung der Gebetsräume und der Kleriker ist üblich, Hilfsbereitschaft, Gemeinnützigkeit. Bescheidenheit und Ehrenämter werden gelebt.

Über Sakramente der keltischen Kirche

"Ich glaube an die eine heilige, katholische und apostolische Kirche"

 Unsere Konfession kennt die gebräuchlichen Glaubensbekenntnisse. Gebete und Texte der römischen, evangelischen und der orthodoxen Christen werden benutzt: Das apostolische und Konstantinopolitanische Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Gloria, Kyrie. Ebenso werden andere, frühchristliche und tridentinisch katholische Liturgien gepflegt. Unsere Liturgie enthält u.a. auch einen modernisierten gallischen bzw. "keltischen" Ritus. Dieser entspricht weitgehend dem katholischen Novus Ordo. Ein besonderes Kennzeichen ist die sorgfältige Vorbereitung des Opfers (ggf. auch vor der eigentlichen Messe). Die in alten Zeiten immer vorab praktizierte Segnung des Raumes ist auch gestattet.

"Möge Gott auf dem Weg, den du gehst, vor dir her eilen."

Die keltische Kirche erkennt die 7 alten ökumenischen Konzile des Christentums an. Deren Beschlüsse werden in unserer Auslegung als gültig umgesetzt. Wir respektieren darum auch die Dogmen und Tradition der heutigen römisch katholischen Nachfolgerin, aber auch die Reformationsbemühen der evangelischen Kirchen. Die Sakramente werden nach katholischer Vorgehensweise erteilt: In aller Regel erfolgen diese mit von uns nach dem Pontifikale Romanum konsekrierten, ordinierten Priestern mit gültig empfangener, römischer Sukzession. Verheiratete und Ledige, Männer und Frauen dürfen wie in evangelischen Kirchen üblich unter unseren Priestern sein, ein Zölibat ist freiwillig. 

Von der keltischen Kirche in Deutschland erteilte Sakramente

xceltknot1

  • Taufe: Wir praktizieren die Taufe als Kindertaufe. Wir bieten alternativ, falls das Kind später selbst entscheiden soll, eine Kindersegnung an. Die Erwachsenentaufe wird nach üblichen Ritual würdig durchgeführt. Wir erkennen die Taufen anderer Kirchen an: Sie sollen trinitarisch durchgeführt und jener römisch-katholischen vergleichbar sein.
  • Firmung: Sie wird vom Bischof mit Salbung katholisch durchgeführt. Die Konfirmation wird als Teilerfüllung anerkannt. Eine Salbung von Konvertiten wird -falls nötig- nachgeholt. Dies geschieht meist gemeinsam bedingt ergänzend bei der ersten Kommunion.
  • Kommunion: Sie wird unter beiderlei Gestalt (Hostie und Wein) gefirmten Gläubigen gereicht. Auch Geschiedenen wird sie nicht verwehrt. Der Leib Christi ist bei uns nach Transsubstantiation in Realpräsenz anwesend. Die Mundkommunion ist aus diesem Grund die Regel. In Ökumenischen Feiern sehen wir die Eucharistie anderer mit uns daher als offenes Abendmahl bzw. Agape (mit geistiger Kommunion) an. Die Handkommunion ist dort gestattet.
  • Ehe: Wir sind reformwillig. In jenen Punkt sind wir ähnlich der alt-katholischen und evangelischen Denomination eingestellt. Wir trauen auch (rechtlich) Geschiedene. Wir trauen aus Gewissensgründen nicht gleichgeschlechtlich, richten aber Fürbittgottesdienste dafür aus. Eine typisch keltische Form der "Verlobung" bzw. Bindung wird von uns auch angeboten.
  • Weihe: Wir weihen beiderlei Geschlecht, auch Verheiratete. Wir fordern dabei nicht das Zölibat, es darf natürlich freiwillig eingehalten werden! Es gibt bei uns die üblichen hohen Weihen. Geeignete Ausbildungen bei anderen Kirchen und Instituten (z.B. Laudiuskurs, Domschule etc.) werden stets anerkannt. Niedrige Weihen werden bei uns nach alter katholischer Sitte gesegnet.
  • Krankensalbung: Diese wird nebst der Krankenkommunion und Seelsorge in traditionell katholischer Weise durchgeführt.
  • Beichte: Keiner muss unbedingt beichten, aber alle dürfen! Einige sollten es sicherlich auch. Den Sünder zu verstehen, zu bessern und ihn nicht zu verdammen: Das ist wahre keltische Nächstenliebe. Die Beichte kann einzeln vor dem Gottesdienst oder als Gemeinschaftsbeichte im Gottesdienst abgelegt werden. Das Beicht- und Seelsorgegeheimnis gilt bei uns als unverletzlich.
  • Wir haben Gleichberechtigung von Mann und Frau, es gibt auch verheiratete Kleriker. Auch körperlich behinderte oder benachteiligte Personen erhalten den Zugang zu priesterlichen bzw. kirchlichen Ämtern.

Zusammengefasst: 120px Celtic rond chien

  • Im Glauben und Einstellung sind wir tief katholisch. Wir respektieren den Papst als Bischof von Rom mit Ehrenrang als Gleicher unter Gleichen. Wir sehen die römisch katholische Kirche als Weltkirche an. Unsere Eucharistie ist nach allgemeinen, katholischen Maßstäben gültig. Wir sind im Besitz einer gültigen Sukzession. Diese mag aus Sicht Roms unerlaubt sein, dies ist aber ohne Belang. Wir führen eine unabhängige, apostolischen Weihelinie wie z.B. Thuc und andere altkatholische Linien.
    Da der Pontifex nicht unser Oberhaupt ist, bedürfen wir darum auch keiner separaten Erlaubnis: Die Thuc-Sukzession ist unzweifelhaft als gültig zu betrachten. 
  • Es gibt die gebräuchlichen Glaubenskenntnisse der großen Kirchen, ebenso Gebete und eigene Messbücher. Sie sind zumeist ökumenisch (und in katholischer Tradition) ausgerichtet.
  • Wir erkennen die 7 ökumenischen Konzile als gültig an. Dies geschieht in heutiger Interpretation im Sinne der z.B. altkatholischen Kirche.
  • Wir legen nach refomierten Verständnis katholische Dogmen und Lehren aus. Wir haben gültige, katholische Weihelinien (Sukzessionen).
  • Die Auslegung der Sakramente geschieht im (alt-)katholischen Sinn. Eine Wiederheirat ist möglich, auch Geschiedene dürfen kommunizieren.

Die Ökumene ist ein Grundpfeiler der keltischen Kirche

"Wenn Gott den Menschen misst, dann legt er das Maßband nicht um den Kopf, sondern um das Herz"120px Celtic carre chien

Gemeinsamkeit und Nächstenliebe wird bei uns in der KKD gelebt. Das Miteinander im Namen Christi soll Wirklichkeit werden. Wir fördern die Ökumene mit (frei-)katholischen, reformierten, lutherischen, evangelischen, altkatholischen oder gar orthodoxen Kirchen. Andere Konfessionen sind unsere Geschwister mit gleichem Ziel. Unsere Verbindungen werden stets gut und seriös ausgewählt.
Die sachliche Aufklärung und Katechese über die Kirche und Ethik, auch über Scharlatane, neureligiöse Gruppen oder "Sekten" und fragwürdige Weltsichten und eine fundierte Ausbildung ist uns wichtig.  Wir betreiben darum auch für unsere Priesteranwärter selbst eine kleine Bibelschule Columban, erkennen aber auch gesicherte Schulungen anderer Kirchen an. Richtschnur ist uns stets die christliche Lehre der Bibel (eingeschlossen Bibelkritik) und die katholische Tradition der Kirchengeschichte: Inhalte wie systematische und praktische Theologie, das kontemplative Gebet, und geschichtliche, liturgische Grundlagen sind selbstverständlich. Unsere Bibelschule ist bei den mit uns assoziierten Kirchen anerkannt, sie ist eine eigene, private (Fort-)Bildungseinrichtung.

oikoumene logo colour

Das Obige in einzelne Stichpunkte gefasst:

  • Wir leben die Unterstützung der ökumenischen Bewegung, möchten Teil des einen Leibes Christi sein und pflegen Verbindungen zu anderen Kirchen.
  • Information über neue religiöse Bewegungen, Katechese, Lebens- und Familienberatung, Diakonie und Seelsorge, aber auch eine ausreichende Ausbildung sind uns wichtig.
  • Wir haben eine eigene staatlich nicht anerkannte Aus- bzw. Fortbildung zum Priester und akzeptieren auch Kurse anderer Kirchen. Wir besitzen ein eigenes kirchliches Regelwerk und eine Satzung.
  • Wir sind momentan in Deutschland in der Aufbauphase, haben ca. 200 Gemeindemitglieder in der Diaspora, Neugründungen von Gemeinden sind stets willkommen.

Die keltische Kirche unterstützt ausdrücklich die Ökumenische Bewegung (ein „urkirchliches Modell“ einer christlichen Gemeinde und eine "Idealkirche"). Sie gehört dieser aktiv als einen Leib Christi und damit der Ökumene weltweit an. Wir haben viele Teilkirchen, Kirchengemeinschaften und unterstützen den ÖRK. Mitbestimmung geschieht über die Mitgliedschaft und die Jahresversammlung (Synode). Mögen sie wie der keltische Heilige Sankt Patrick in einem Kleeblatt die Trinität und Kirchen als Kleeblätter in einem Stamm vereint sehen: Im Namen des Vaters, Sohnes und des Heiligen Geistes möge sie im Frieden mit Ihnen sein!

"Mögen gute Freunde immer in deiner Nähe sein."


Wichtige Technische Hinweise, bitte unbedingt lesen!

Loggen sie sich ggf. über den Button Login oben im Menü oder über den Slider (schwarze Zuglasche) am Seitenanfang ein.
Attention: If you need the Googletranslator, just choose the slider (black pull tab) at the top of this webside.

Nutzen sie für Informationen das Menü oben, Navigationskästen rechts bzw. links. Zur Suche / Sprache und Login steht steht am oberen Rand der Webseite ein "Slider" (schwarze Lasche) zur Verfügung. 
Wichtig: Diese Webseite nutzt Cookies zur Authentifikation, Navigation und anderen Funktionen, lesen sie hierzu unbedingt auch die unten am Seitenende stehende Datenschutzerklärung und das Impressum. Bei Benutzung unserer Webseite erlauben sie es uns, das der Browser diese Art von Cookies (ihre Wunscheinstellungen zur Seite) auf ihrem PC speichert. Sie können dies in ihren Browsereinstellungen untersagen, sie müßten sich unter Umständen aber dann ständig neu einloggen oder bekommen diesbezüglich Hinweise angezeigt. Eine Nutzung unserer Dienste ist -Interna und Mitgliedertexte ausgenommen- auch unregistriert problemlos möglich. Bei Rückfragen kontaktieren sie uns bitte!

Lesen das Impressum oder die Datenschutzerklärung, sowie die FAQ am Ende der Fußzeile hier unterhalb des Textes.

valid html5 button (The document is valid HTML5 + ARIA + SVG 1.1 + MathML 2.0)  valid rss rogers

 

   

Sie sind nicht eingeloggt.

   

GTranslate  

debebghrenfreliwgaitnoplptrorusrskestruk
   

Kurzwegweiser  

Telefon und Rückfragen:

Telefon Ordinariat Hamm: 02381-5 444 67 1
Mobile Bischof:               0176 603 817 03
Facebookmessanger:     m.me/keltischekirche
Email:         webmaster (ät) keltischekirche.de

Mitglied werden & Gemeinden:

Kirchenmitgliedschaft / Antrag (klick)
Gemeinden in Deutschland (klick)
Überblick über die Grundinhalte (klick)

Datenschutz,Nutzung,Impressum

Datenschutz,Nutzung  
Impressum & Ansprechpartner

Tätigkeiten / Finanzen

Tätigkeiten / detailierte Chronik 
Finanzen

   

ÖRK - ökum. Fürbittkalender  

Diese Woche beten wir für

   

Diese Seite nutzt Cookies und ähnliche Techniken für die Speicherung von Benutzereinstellungen!

Wenn sie in ihrer Browsereinstellung das Setzen von Cookies für diese Seite erlauben, sind sie mit dieser Speicherung einverstanden! Learn more

I understand

Grund hierfür ist die EU Richtlinie 2009/136/EG des europäischen Parlaments und des Rates vom 25.November 2009. Diese besagt, das vor Speicherung von "Cookies" also kleinen Datendateien in ihrem Browser (für z.B. das automatische Einloggen, Speichern von Bedieneinstellungen usw.) ihr Einverständnis gegeben sein muß.
In ihrem Browser haben sie die Möglichkeit der Speicherung von Cookies zu widersprechen, sie abzulehnen und auch zu löschen.

Wenn sie dies also nicht wahrnehmen, gehen wir davon aus, das ihnen das Setzen bei Benutzung unserer Seiten recht ist und sie damit einverstanden sind.
Cookies dienen bei uns nicht für Werbeeinblendungen oder der Erlangung von Benutzerverhalten für derlei Zwecke, sondern ausschließlich für ihren Bedienkomfort und ihre Sicherheit! 

© ALLROUNDER mod. Design by Lugsciath (c) 2018 by Keltische Kirche in Deutschland e.V.