celtcchurchinternationallogoDer ökumenische Rat der keltischen Kirchen in Deutschland verbindet seit Gründung am 12.6.2011 und Erneuerung am 28.7.2012 viele Kirchen der alten, iroschottischen Tradition in Deutschland, die sich dieser ökumenischen, losen Vereinigung und Arbeitsgemeinschaft anschlossen.

Unter den Mitgliedern sind die keltisch apostolische Kirche mit Wurzeln in Schottland, die St. Pirmingemeinschaft und der Orden vom Steinberg allesamt in der keltischen Kirche in Deutschland fusioniert, aber auch die keltisch orthodoxe Kirche mit Sitz in Berlin und die apostolisch keltische Kirche.


Auch der internationale Ableger des ÖRKK, der IECCCC wurde in die Celtic Church International, d.h. in die Ökumene der Keltischen Kirche in Deutschland überführt. Darin eingeschlossen ist die Vereinigung der eucharistischen christlichen Gemeinschaften in Osteurops, die Celtic Church USA, die Ursprungskirchen in England, sowie auch die Gemeinschaften in Afrika und Übersee.

Der ökumenische Rat der keltischen Kirchen wurde 2017 allgemein in Deutschland durch die FKB ersetzt, diese wiederum 2018 durch eine ökumenische Seite keltischer Kirchen unter https://celticchurch.net .

Unter vielen der angeschlossen Kirchen gilt Interzelebration und -kommunion, so das die Gemeinschaft unserer alten Kirche bundesweit und auch international im Wachsen begriffen ist.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).