Anmeldung

Bitte beachten sie vor der kostenlosen Anmeldung / Registrierung unsere Nutzungsbedingungen bzw. Datenschutzbestimmungen unter "Impressum".

Die Benutzung erweiterter Dienste (Downloadbereich, Forum) erfordert eine Registrierung: Damit zählen sie (unverbindlich!) zur KKD Gemeinde und unseren Unterstützern. Falls dies nicht gewünscht ist, bitte eine kurze Mitteilung unter "Impressum -> Kontakte"

   
   

GTranslate

German Croatian Czech Danish Dutch English Finnish French Greek Hebrew Hungarian Icelandic Irish Italian Lithuanian Norwegian Polish Portuguese Russian Spanish Swedish Ukrainian Vietnamese Welsh
   
× Wichtig: Dies ist ein virtueller, religiöser Ort im Internet. Er ist nicht weniger "wirklich" als eine real existierende Kirche. Jede Diskussion, jedweder Kommentar hat hier keine Berechtigung, nur Gebete und Wünsche, Fürbitten und Andachten. Verstöße gegen die Ruhe dieses Raumes haben ein Hausverbot auf allen Seiten des Ordens zur Folge, Texte müssen freigeschaltet werden - deshalb bitte um Geduld. Es dürfen nur EIGENE oder historische (freie) Texte verfasst werden.

Sei gesegnet und tritt ein, Friede mit dir.

Gefährten ...

Mehr
13 Apr 2015 13:14 #49503 von Eunike
Eunike antwortete auf das Thema: Gefährten ...
Selig sind, die nicht sehen und doch glauben

Die Sonne hat ihren eigenen Pfad,
sie gibt das Licht und entführt
es wieder. Die Erde antwortet
unerschöpflich.

(Weisheit der Ojibwa)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr 2015 09:04 #49502 von columban
columban erstellte das Thema Gefährten ...
Joh 17,5-11

"Vater, verherrliche du mich jetzt bei dir mit der Herrlichkeit, die ich bei dir hatte, bevor die Welt war. Ich habe deinen Namen den Menschen offenbart, die du mir aus der Welt gegeben hast. Sie gehörten dir und du hast sie mir gegeben, und sie haben an deinem Wort festgehalten. Sie haben jetzt erkannt, dass alles, was du mir gegeben hast, von dir ist. Denn die Worte, die du mir gegeben hast, gab ich ihnen und sie haben sie angenommen. Sie haben wirklich erkannt, dass ich von dir ausgegangen bin, und sie sind zu dem Glauben gekommen, dass du mich gesandt hast. Für sie bitte ich; nicht für die Welt bitte ich, sondern für alle, die du mir gegeben hast; denn sie gehören dir. Alles, was mein ist, ist dein, und was dein ist, ist mein; in ihnen bin ich verherrlicht.
Ich bin nicht mehr in der Welt, aber sie sind in der Welt, und ich gehe zu dir. Heiliger Vater, bewahre sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast, damit sie eins sind wie wir. "

Jesu Worte im Zwiegespräch mit unserem allmächtigen Vater sollen uns wissen lassen wie sehr er die Weggefährten schätzte. Er betont auch, das dies nicht selbstverständlich sei, sondern eine glückliche Fügung auf Geheiß seines Vaters hin: Durch den Vater kamen sie zum Sohn, damit er ihnen seine Worte näher bringt und sie die wahre Natur hinter ihm erkennen. Damit sie "zu ihm gehören", ja sogar unter sich "eins" sind. Soweit der Wunsch - damals. Die Wirklichkeit heute sieht manchmal anders aus. Da erkennen viele nicht, das sie zusammengebracht wurden, um eins zu sein. Nicht zwangsweise, sondern unter den Bedingungen, die Gott für richtig hält. Sie sehen vielleicht das Ergebnis, die Worte indes hören sie nicht - vielleicht mag einer auch solche Worte nicht hören. Schließlich bedeuten diese, das die göttliche Wahrheit stets über dem Weltlichen ruht und deshalb das Weltliche eben beim Weltlichen und der Geistliche beim Geistlichen bleiben muß. Ein gutes Beispiel ist auch der Apostel Thomas: Er glaubt den Worten seiner Gefährten nicht, bis der weltliche Beweis da ist. Den "Finger in die Wunde legen", jemand etwas auf fast schmerzhafte Weise klar machen, ist ein bekanntes Sprichwort. Etwas Gutes steckt auch dahinter: Trotz oder gerade wegen dieser Erfahrung kommen heute viele Leute zum Glauben, waren blind und erwachten dann. Ich möchte euch darum in dieser Woche wünschen, das ihr genau in der Welt mit den Gefährten leben mögt, die Gott und der Herr in seiner Weisheit mit euch zusammenbrachte, das ihr sie erkennt und als Teil eures Lebens annehmt. Eine gesegnete Woche und angenehme Zeit!

SEB (SALUTEM ET BENEDICTIONEM)

Columban III

[/hr]
Abt des Ordens und Präses der keltischen Kirche in Deutschland
Folgende Benutzer bedankten sich: Eunike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: columban
Ladezeit der Seite: 0.232 Sekunden
Powered by Kunena Forum
   

Kunena Geburtstagsmodul  

Keine kommenden Geburtstage
   

keltische Kirche Forumnews  

  • Keine Beiträge vorhanden.
   

Sie sind nicht eingeloggt.

   

Diese Seite nutzt Cookies und ähnliche Techniken für die Speicherung von Benutzereinstellungen!

Wenn sie in ihrer Browsereinstellung das Setzen von Cookies für diese Seite erlauben, sind sie mit dieser Speicherung einverstanden! Learn more

I understand

Grund hierfür ist die EU Richtlinie 2009/136/EG des europäischen Parlaments und des Rates vom 25.November 2009. Diese besagt, das vor Speicherung von "Cookies" also kleinen Datendateien in ihrem Browser (für z.B. das automatische Einloggen, Speichern von Bedieneinstellungen usw.) ihr Einverständnis gegeben sein muß.
In ihrem Browser haben sie die Möglichkeit der Speicherung von Cookies zu widersprechen, sie abzulehnen und auch zu löschen.

Wenn sie dies also nicht wahrnehmen, gehen wir davon aus, das ihnen das Setzen bei Benutzung unserer Seiten recht ist und sie damit einverstanden sind.
Cookies dienen bei uns nicht für Werbeeinblendungen oder der Erlangung von Benutzerverhalten für derlei Zwecke, sondern ausschließlich für ihren Bedienkomfort und ihre Sicherheit! 

© ALLROUNDER mod. Design by Lugsciath