Anmeldung

Bitte beachten sie vor der kostenlosen Anmeldung / Registrierung unsere Nutzungsbedingungen bzw. Datenschutzbestimmungen unter "Impressum".

Die Benutzung erweiterter Dienste (Downloadbereich, Forum) erfordert eine Registrierung: Damit zählen sie (unverbindlich!) zur KKD Gemeinde und unseren Unterstützern. Falls dies nicht gewünscht ist, bitte eine kurze Mitteilung unter "Impressum -> Kontakte"

   
   

GTranslate

German Croatian Czech Danish Dutch English Finnish French Greek Hebrew Hungarian Icelandic Irish Italian Lithuanian Norwegian Polish Portuguese Russian Spanish Swedish Ukrainian Vietnamese Welsh
   
× Wichtig: Dies ist ein virtueller, religiöser Ort im Internet. Er ist nicht weniger "wirklich" als eine real existierende Kirche. Jede Diskussion, jedweder Kommentar hat hier keine Berechtigung, nur Gebete und Wünsche, Fürbitten und Andachten. Verstöße gegen die Ruhe dieses Raumes haben ein Hausverbot auf allen Seiten des Ordens zur Folge, Texte müssen freigeschaltet werden - deshalb bitte um Geduld. Es dürfen nur EIGENE oder historische (freie) Texte verfasst werden.

4. Fastensonntag - Laetare 2017

Mehr
26 Mär 2017 09:14 #49830 von columban
columban erstellte das Thema 4. Fastensonntag - Laetare 2017
Joh 9, 1-12 (13-41)

"Unterwegs sah Jesus einen Mann, der seit seiner Geburt blind war. Da fragten ihn seine Jünger: Rabbi, wer hat gesündigt? Er selbst? Ober haben seine Eltern gesündigt, sodass er blind geboren wurde? Jesus antwortete: Weder er noch seine Eltern haben gesündigt, sondern das Wirken Gottes soll an ihm offenbar werden. Wir müssen, solange es Tag ist, die Werke dessen vollbringen, der mich gesandt hat; es kommt die Nacht, in der niemand mehr etwas tun kann. Solange ich in der Welt bin, bin ich das Licht der Welt. Als er dies gesagt hatte, spuckte er auf die Erde; dann machte er mit dem Speichel einen Teig, strich ihn dem Blinden auf die Augen und sagte zu ihm: Geh und wasch dich in dem Teich Schiloach! Schiloach heißt übersetzt: Der Gesandte. Der Mann ging fort und wusch sich. Und als er zurückkam, konnte er sehen. Die Nachbarn und andere, die ihn früher als Bettler gesehen hatten, sagten: Ist das nicht der Mann, der dasaß und bettelte? Einige sagten: Er ist es. Andere meinten: Nein, er sieht ihm nur ähnlich. Er selbst aber sagte: Ich bin es. Da fragten sie ihn: Wie sind deine Augen geöffnet worden? Er antwortete: Der Mann, der Jesus heißt, machte einen Teig, bestrich damit meine Augen und sagte zu mir: Geh zum Schiloach und wasch dich! Ich ging hin, wusch mich und konnte wieder sehen. Sie fragten ihn: Wo ist er? Er sagte: Ich weiß es nicht. "

Es geht hier um einen Blinden, der sehend wurde, weil er durch Jesus geheilt wurde. Doch sind wir nicht alle Blind und müssen durch Jesus geheilt werden? Sehen wir nicht zuerst unsere Nöte und vergessen darüber die Nöte dessen, der uns Nahe ist und den wir -nur um unsere Nöte zu lindern- desöfteren mal in der Dunkelheit stehen lassen? Sind wir nicht manchmal auch blind uns gegenüber, wir wollen ja manchmal garnicht sehen, was uns belastet und bedrückt oder aber was wir anderen antun. Auch da hilft uns Jesu frohe Botschaft: "Ich bin das Licht der Welt". Allein durch den Glauben und die frohen Worte sollte es uns eine Freude sein, in uns und andere unser Empfinden hinein zu versetzen, uns "sehend" zu machen und uns -wie seinerzeit der Blinde- dann zu dem Wort unseres Herren zu bekennen. Es ist nicht zu ändern das wir teilweise blind sind oder erblinden, sei es durch gesundheitliche Einflüsse, sei es durch Gefühle, durch Schicksalsschläge, ungerechte Behandlung oder Not. Es ist aber von Übel, wenn wir uns darin ergeben, uns verlieren. Wir können uns Stück für Stück unsere Welt verbessern und so wieder mit dem Herzen sehen. Auch da kommt viel Licht zurück. Es mag unser Leben erhellen, die Freude daran zurückbringen und uns Frieden geben. Darum mein Rat am heutigen Sonntag Laetare: Freut euch! Macht es dem Herrn nach und macht andere sehend und bringt ihnen Licht in ihr Leben und in eures. Werdet sehend! Dankt dem Herrn dafür - am besten natürlich in der Kirche in eurer Nähe - und seht Gleichgesinnte, die sehend wurde,

Ich wünsche euch allen einen wirklich frohen, gesegneten Sonntag!

SEB (SALUTEM ET BENEDICTIONEM)

Columban III

[/hr]
Abt des Ordens und Präses der keltischen Kirche in Deutschland
Folgende Benutzer bedankten sich: Eunike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: columban
Ladezeit der Seite: 0.189 Sekunden
Powered by Kunena Forum
   

Kunena Geburtstagsmodul  

Keine kommenden Geburtstage
   

keltische Kirche Forumnews  

  • Keine Beiträge vorhanden.
   

Sie sind nicht eingeloggt.

   

Diese Seite nutzt Cookies und ähnliche Techniken für die Speicherung von Benutzereinstellungen!

Wenn sie in ihrer Browsereinstellung das Setzen von Cookies für diese Seite erlauben, sind sie mit dieser Speicherung einverstanden! Learn more

I understand

Grund hierfür ist die EU Richtlinie 2009/136/EG des europäischen Parlaments und des Rates vom 25.November 2009. Diese besagt, das vor Speicherung von "Cookies" also kleinen Datendateien in ihrem Browser (für z.B. das automatische Einloggen, Speichern von Bedieneinstellungen usw.) ihr Einverständnis gegeben sein muß.
In ihrem Browser haben sie die Möglichkeit der Speicherung von Cookies zu widersprechen, sie abzulehnen und auch zu löschen.

Wenn sie dies also nicht wahrnehmen, gehen wir davon aus, das ihnen das Setzen bei Benutzung unserer Seiten recht ist und sie damit einverstanden sind.
Cookies dienen bei uns nicht für Werbeeinblendungen oder der Erlangung von Benutzerverhalten für derlei Zwecke, sondern ausschließlich für ihren Bedienkomfort und ihre Sicherheit! 

© ALLROUNDER mod. Design by Lugsciath