Anmeldung

Bitte beachten sie vor der kostenlosen Anmeldung / Registrierung unsere Nutzungsbedingungen bzw. Datenschutzbestimmungen unter "Impressum".

Die Benutzung erweiterter Dienste (Downloadbereich, Forum) erfordert eine Registrierung: Damit zählen sie (unverbindlich!) zur KKD Gemeinde und unseren Unterstützern. Falls dies nicht gewünscht ist, bitte eine kurze Mitteilung unter "Impressum -> Kontakte"

   
   

GTranslate

German Croatian Czech Danish Dutch English Finnish French Greek Hebrew Hungarian Icelandic Irish Italian Lithuanian Norwegian Polish Portuguese Russian Spanish Swedish Ukrainian Vietnamese Welsh
   
× Wichtig: Dies ist ein virtueller, religiöser Ort im Internet. Er ist nicht weniger "wirklich" als eine real existierende Kirche. Jede Diskussion, jedweder Kommentar hat hier keine Berechtigung, nur Gebete und Wünsche, Fürbitten und Andachten. Verstöße gegen die Ruhe dieses Raumes haben ein Hausverbot auf allen Seiten des Ordens zur Folge, Texte müssen freigeschaltet werden - deshalb bitte um Geduld. Es dürfen nur EIGENE oder historische (freie) Texte verfasst werden.

22. Sonntag im Jahreskreis

Mehr
03 Sep 2017 16:05 #49844 von columban
columban erstellte das Thema 22. Sonntag im Jahreskreis
Mt 16, 21-27

"Von da an begann Jesus, seinen Jüngern zu erklären, er müsse nach Jerusalem gehen und von den Ältesten, den Hohenpriestern und den Schriftgelehrten vieles erleiden; er werde getötet werden, aber am dritten Tag werde er auferstehen. Da nahm ihn Petrus beiseite und machte ihm Vorwürfe; er sagte: Das soll Gott verhüten, Herr! Das darf nicht mit dir geschehen! Jesus aber wandte sich um und sagte zu Petrus: Weg mit dir, Satan, geh mir aus den Augen! Du willst mich zu Fall bringen; denn du hast nicht das im Sinn, was Gott will, sondern was die Menschen wollen. von Nachfolge und Selbstverleugnung Darauf sagte Jesus zu seinen Jüngern: Wer mein Jünger sein will, der verleugne sich selbst, nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach. Denn wer sein Leben retten will, wird es verlieren; wer aber sein Leben um meinetwillen verliert, wird es gewinnen. Was nützt es einem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt, dabei aber sein Leben einbüßt? Um welchen Preis kann ein Mensch sein Leben zurückkaufen? Der Menschensohn wird mit seinen Engeln in der Hoheit seines Vaters kommen und jedem Menschen vergelten, wie es seine Taten verdienen. Amen, ich sage euch: Von denen, die hier stehen, werden einige den Tod nicht erleiden, bis sie den Menschensohn in seiner königlichen Macht kommen sehen."

Leiden um zu Leben? Für manch einen ist ein Leiden nur das, was es augenscheinlich ist: Eine Qual, ein Schicksal, dem man nicht entrinnen kann, eine Bürde, Viele fragen sich: Womit habe ausgerechnet ich das verdient? Andere sehen solche Schicksale und sagen: "Ach hoffentlich trifft es nicht mich, die arme Person..."
Aber da gibt es auch andere, die ihr Schicksal - und sei es noch so schlimm - als Chance für sich und andere begreifen, annehmen und es trotz aller Widrigkeiten meistern möchten. Seien wir ehrlich zu uns selbst: Uns ist es nicht gegeben, an unserer Vorbestimmung etwas zu ändern. Wir können unser Möglichstes versuchen gesund zu bleiben, Sicherheit einzuhalten, ein guter Mensch zu sein, dennoch können wir uns für keinen Augenblick von unserem Schicksal loskaufen oder es ändern. So geht es gewissermaßen auch Jesus: Er weiß, das das was geschehen muß, geschehen muß. Zum Einen um den Willen des Vaters zu erfüllen, zum anderen aber auch um ein Beispiel für alle anderen zu geben, die ihm folgen werden oder ein schweres Schicksal haben. Denn: So wie er durch den Glauben zwar dem Schicksal nicht entrinnen kann oder will, aber das ewige Leben gewinnt und für viele andere Hoffnung und Glauben demonstriert, so kann das wohl jeder einzelne von uns. Für die Schwachen, die Hoffnungslosen, die Nichtgläubigen und Ängstlichen. Für Sie und ihre Gemeinde, Freunde, Familie. Beten wir einfach, das wir so gläubig und hoffnungsvoll unserem Nächsten nahestehen, zum Beispiel Sonntags, hier in ihrer Kirche nebenan. Sie sind herzlich eingeladen.

Einen schönen Sonntag!

SEB (SALUTEM ET BENEDICTIONEM)

Columban III

[/hr]
Abt des Ordens und Präses der keltischen Kirche in Deutschland
Folgende Benutzer bedankten sich: Eunike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: columban
Ladezeit der Seite: 0.432 Sekunden
Powered by Kunena Forum
   

Kunena Geburtstagsmodul  

Keine kommenden Geburtstage
   

keltische Kirche Forumnews  

  • Keine Beiträge vorhanden.
   

Sie sind nicht eingeloggt.

   

Diese Seite nutzt Cookies und ähnliche Techniken für die Speicherung von Benutzereinstellungen!

Wenn sie in ihrer Browsereinstellung das Setzen von Cookies für diese Seite erlauben, sind sie mit dieser Speicherung einverstanden! Learn more

I understand

Grund hierfür ist die EU Richtlinie 2009/136/EG des europäischen Parlaments und des Rates vom 25.November 2009. Diese besagt, das vor Speicherung von "Cookies" also kleinen Datendateien in ihrem Browser (für z.B. das automatische Einloggen, Speichern von Bedieneinstellungen usw.) ihr Einverständnis gegeben sein muß.
In ihrem Browser haben sie die Möglichkeit der Speicherung von Cookies zu widersprechen, sie abzulehnen und auch zu löschen.

Wenn sie dies also nicht wahrnehmen, gehen wir davon aus, das ihnen das Setzen bei Benutzung unserer Seiten recht ist und sie damit einverstanden sind.
Cookies dienen bei uns nicht für Werbeeinblendungen oder der Erlangung von Benutzerverhalten für derlei Zwecke, sondern ausschließlich für ihren Bedienkomfort und ihre Sicherheit! 

© ALLROUNDER mod. Design by Lugsciath