Anmeldung

Bitte beachten sie vor der kostenlosen Anmeldung / Registrierung unsere Nutzungsbedingungen bzw. Datenschutzbestimmungen unter "Impressum".

Die Benutzung erweiterter Dienste (Downloadbereich, Forum) erfordert eine Registrierung: Damit zählen sie (unverbindlich!) zur KKD Gemeinde und unseren Unterstützern. Falls dies nicht gewünscht ist, bitte eine kurze Mitteilung unter "Impressum -> Kontakte"

   
   

GTranslate

German Croatian Czech Danish Dutch English Finnish French Greek Hebrew Hungarian Icelandic Irish Italian Lithuanian Norwegian Polish Portuguese Russian Spanish Swedish Ukrainian Vietnamese Welsh
   
× Wichtig: Dies ist ein virtueller, religiöser Ort im Internet. Er ist nicht weniger "wirklich" als eine real existierende Kirche. Jede Diskussion, jedweder Kommentar hat hier keine Berechtigung, nur Gebete und Wünsche, Fürbitten und Andachten. Verstöße gegen die Ruhe dieses Raumes haben ein Hausverbot auf allen Seiten des Ordens zur Folge, Texte müssen freigeschaltet werden - deshalb bitte um Geduld. Es dürfen nur EIGENE oder historische (freie) Texte verfasst werden.

3. Advent

Mehr
17 Dez 2017 09:02 #49856 von columban
columban erstellte das Thema 3. Advent
Joh 1, 6-8.19-28

"Es war ein Mensch, von Gott gesandt, der hieß Johannes.
Der kam zum Zeugnis, um von dem Licht zu zeugen, damit sie alle durch ihn glaubten. Er war nicht das Licht, sondern er sollte zeugen von dem Licht.
Und dies ist das Zeugnis des Johannes, als die Juden zu ihm sandten Priester und Leviten von Jerusalem, dass sie ihn fragten: Wer bist du? Und er bekannte und leugnete nicht, und er bekannte: Ich bin nicht der Christus. Und sie fragten ihn: Was dann? Bist du Elia? Er sprach: Ich bin's nicht. Bist du der Prophet? Und er antwortete: Nein. Da sprachen sie zu ihm: Wer bist du dann?, dass wir Antwort geben denen, die uns gesandt haben. Was sagst du von dir selbst? Er sprach: »Ich bin eine Stimme eines Predigers in der Wüste: Ebnet den Weg des Herrn!«, wie der Prophet Jesaja gesagt hat .
Und sie waren von den Pharisäern abgesandt und sie fragten ihn und sprachen zu ihm: Warum taufst du denn, wenn du nicht der Christus bist noch Elia noch der Prophet? Johannes antwortete ihnen und sprach: Ich taufe mit Wasser; aber er ist mitten unter euch getreten, den ihr nicht kennt. Der wird nach mir kommen, und ich bin nicht wert, dass ich seine Schuhriemen löse. Dies geschah in Betanien jenseits des Jordans, wo Johannes taufte."

So lesen wir das Zeugnis des Johannes über sich selbst. DIe Taufe, die jeder Christ erhält, ist mehr als nur die Taufe mit Wasser, so wissen wir von Johannes. Wir alle sind von Christus mit der Taufe des Feuers, also mit der Taufe des Geistes getauft. Es ist nicht nur eine materielle, sondern eine immaterielle, spirituelle Handlung. Man kann diese nicht sehen, nicht nachweisen, doch ist sie unzweifelhaft da und sie wird vom Betreffenden gespürt werden. Sie begleitet fast jeden Christen von Jugend an bis zu seinem Tod und mag uns ein Trost sein, das Christus unter uns wohnt und uns durch seinen Vater dieses Geschenk überreichte. Obgleich, so wie es Johannes wohl sagte, wir dem kaum als Menschen gerecht werden können, wurde es selbstlos uns gegeben und wir sind eingeladen, es zu empfangen. Die von Johannes gezeigte und ausgesprochene Demut zeugt hierbei für den Respekt, den er und hoffentlich auch alle von uns davon haben sollten: Es ist die Verheißung, etwas Wertvolles uneigennützig empfangen zu können - und dies ohne das die Obrigkeit oder eine weltliche Macht etwas daran ändern könnte. Selbstlos empfangen bedeutet auch, etwas selbstlos geben zu müssen: So begreifen wir uns als Teil einer Gemeinde Christi: Als Teil einer Kirche, als Getaufter unter Getauften, als Bekenner des Messias, der uns am nahenden Weihnachtsfest geboren wurde sind wir selbst unter Brüdern und Schwestern. Keiner von uns ist allein und wird auch nach unserem Ableben allein bleiben müssen. Liebe Gemeinde: Wir freuen uns auf unser ganz eigenes Fest, auf das kommende Licht und auf unseren Erlöser. Lasst uns ihm auch von Herzen dafür danken, das wir die Taufgnade empfangen durften, am Besten sogar unter unseren Brüdern und Schwestern - in unserer Kirche, gleich in unserer Nähe. Geht hinein und spürt das kommende Licht. Ich wünsche allen Menschen einen wirklich erfüllenden 3. Advent.

SEB (SALUTEM ET BENEDICTIONEM)

Columban III

[/hr]
Abt des Ordens und Präses der keltischen Kirche in Deutschland

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: columban
Ladezeit der Seite: 0.129 Sekunden
Powered by Kunena Forum
   

Kunena Geburtstagsmodul  

  • Br. Colin hat in 8 Tagen Geburtstag (50)
   

keltische Kirche Forumnews  

  • Keine Beiträge vorhanden.
   

Sie sind nicht eingeloggt.

   

Diese Seite nutzt Cookies und ähnliche Techniken für die Speicherung von Benutzereinstellungen!

Wenn sie in ihrer Browsereinstellung das Setzen von Cookies für diese Seite erlauben, sind sie mit dieser Speicherung einverstanden! Learn more

I understand

Grund hierfür ist die EU Richtlinie 2009/136/EG des europäischen Parlaments und des Rates vom 25.November 2009. Diese besagt, das vor Speicherung von "Cookies" also kleinen Datendateien in ihrem Browser (für z.B. das automatische Einloggen, Speichern von Bedieneinstellungen usw.) ihr Einverständnis gegeben sein muß.
In ihrem Browser haben sie die Möglichkeit der Speicherung von Cookies zu widersprechen, sie abzulehnen und auch zu löschen.

Wenn sie dies also nicht wahrnehmen, gehen wir davon aus, das ihnen das Setzen bei Benutzung unserer Seiten recht ist und sie damit einverstanden sind.
Cookies dienen bei uns nicht für Werbeeinblendungen oder der Erlangung von Benutzerverhalten für derlei Zwecke, sondern ausschließlich für ihren Bedienkomfort und ihre Sicherheit! 

© ALLROUNDER mod. Design by Lugsciath