Jugendliche

Jugendliche und Heranwachsende haben ihre eigenen Probleme. Man möchte sich von Erwachsenen lösen, seinen eigenen Weg finden und nicht selten "nie" so wie die Eltern werden. Allerdings sind die Eltern (und ihre Kirche) ein großes Vorbild. Nicht zuletzt in Schule und Studium orientieren sich viele Schüler an ihren Eltern oder wollen zumindest in der heutigen Zeit "mithalten" können: In Punkto schulisches Wissen fördern wir als Verein historisches Wissen über die Kirche und Kultur, über fremde Sprachen (die später evtl nützlich sind) und vermitteln sittliche Grundlagen und Informationen über (fast) alle Themenbereiche. Auch über Sexualfragen und Fragen die Familie und Liebe betreffend kann man sich informieren: Unsere Priester sind üblicherweise Familienväter und -mütter, sie haben derzeit alle Kinder und haben selbst eine solide Ausbildung. Der Leiter der Bibelschule Columban besitzt neben einer profunden kirchlichen Bildung und Ausbildung weitere zahlreiche Weiterbildungen und die staatlich bescheinigte Berechtigung zur Ausbildung, danben war er auch in Jugendhäusern und kommunalen Projekten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene tätig. Bei uns ist Prinzip, das die Eltern stets und ohne Ausnahme an Weiterbildungs- und Freizeitmaßnahmen teilhaben, darüber vorab, während und danach informiert werden und sie natürlich genehmigen und mitbestimmen. Nochmals: Es soll die ganze Familie gefördert werden!

Schule und Studium

 Für Schule und Studium sind aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten stets Suchdienste wie z.B. Google eine gute Hilfe. Einfach das gesuchte Fachgebiet oder Universität eingeben. In religiöser Hinsicht gibt es bei der KKD eine Ausbildung, die zwar staatlich nicht anerkannt ist, die aber unserer Meinung nach ein profundes Wissen rund um die Religion vermittelt und zum Dienst in der KKD berechtigt. Sie ist kostenlos. Näheres über beide Möglichkeiten findet man unter:

Familienplanung und Sexualerziehung

Als junger Mensch findet man die Liebe seines Lebens oder meint sie oft gefunden zu haben.Nicht selten resultieren daraus eine freiwillige oder auch gezwungene Familienplanung bzw. zumindest gedanken darum. Beratend kann man nur sagen, das es einerseits recht gut ist, wenn Kinder junge Eltern haben und sie diese daher ein großes Stück wahrscheinlich begleiten werden dürfen. Auf der anderen Seite kann es nichts schaden, wenn Eltern etwas "gesetzter" sind und verantwortungsvoll und reif mit dem Kind umgehen. Aus diesem Grund ist das Gemeindeleben wichtig: Die Jüngeren lernen von den Älteren und umgekehrt. Manch ein guter Rat sollte und kann man sich von den Älteren holen - und auch die Jüngeren können moderne Ansichten einbringen. Tipps sind immer gut, deshalb sind nachfolgende Links eine gute Hilfe:

Weltanschauungen

 Weltanschauungen gibt es viele, die meisten sind wohl eher harmlos, einige aber können auch bedenklich sein. Wie gut, das man sich drüber informieren kann:

Katechese

 Zur Katechese findet sich im Downloadbereich der KKD ein orthodoxer keltischer Katechismus, der in Kurzform die wichtigsten Glaubensgrundsätze erläutert., Daneben finden sich auf unseren Seiten unzählige Informationen, die man z.B. mittels der Suche (oben rechts) oder unter den untenstehenden Links durchforsten kann. Letztendlich möchten wir auch auf unser KKWiki hinweisen, in dem ebenso Detailinformationen und Grundlagen genau aus unserer Sichtweise erklärt werden!

Freizeit und Weiterbildung

Freizeitgestaltung und Weiterbildung ist gleichermaßen nützlich fürs Leben. Hier können und müssen wir ermuntern: Das Burn-out Syndrom ist eine echte Gefahr für unsere Gesellschaft! Die KKD bietet sowohl Freizeiten, als auch gelegentlich Reisen und Einkehrtage an - zur Weiterbildung finden sich in der Bibelschule Möglichkeiten für staatlich nicht anerkannte Freizeit-Seminare (bitte rechtzeitig anmelden!)

Hier können bei uns in den News oder im Forum unter dem Index im Gemeindebereich. Ansonsten verweisen wir auf nachfolgende Linktipps:

Beratung bei Jugendproblemen

 Wir raten dazu, die Seelsorge der KKD oder in dringenden Fällen die Telefonseelsorge zu kontaktieren. Hierzu verweisen wir auf alle passenden Themen unter