Drucken

Die keltische Kirche wird ab Herbst 2019 -neben anderen in der FKB verbundenen Kirchen- an einem Symposium zum Erfahrungsaustausch teilnehmen.
Der Ort und das Datum (wahrscheinlich Okt. 2019) des Treffens wird noch mitgeteilt.


Als erster, möglicher Termin ist der 27.10.2019 ins Auge gefasst, als Ort wurde Hamm / NRW vorgeschlagen.  Weitere Vorschläge sind durrchaus erbeten.

Erste Vorschläge zur Tagesordung waren bislang:

 

Diskutiert diesen Artikel im Forum (5 Antworten).

Administrator_der_Websites Avatar
Administrator_der_Website antwortete auf das Thema: #48910 17 Jun 2013 09:31
Ja nu ... CT war gemeint, auch wenn das MRT ebenfalls bestimmte Atomkerne anregt (ohne schädliche Strahlung, allerdings). Ich sehe es jedenfalls so und kann auch nichts Schlimmes in "religioactive" hinein interpretieren. Ob das nun wg. Atomausstieg in einen (nicht existenten) Zusammenhang gebracht werden könnte, wag ich zu bezweifeln - allerdings ergeben sich da auch Paralellen zum "Religionsausstieg", der ja leider offenbar auch hierzulande vorherrscht. Die Ähnlichkeit ist -wie gesagt- durchaus beabsichtigt, allerdings nur als Metapher für den heiligen Geist und die (christliche) Religion. Es bleibt natürlich jedem selbst überlassen, das in die eine oder andere Richtung durchzudenken :). Solange man darüber sprechen und diskuttieren kann, ist der Zweck zu 100% erfüllt: Man erregt Aufmerksamkeit.
Br. Colins Avatar
Br. Colin antwortete auf das Thema: #48908 17 Jun 2013 09:20
Ich glaube nicht, dass das so gesehen werden wird, da auch die Bundesregierung (wenn auch auf Druck) den Atomausstieg beschlossen hat. Im übrigen kann man Röntgen und MRT physikalisch betrachtet nicht in einen Topf mit Radioaktivität werfen. Ich würde dieses Zeichen nicht verwenden.
Administrator_der_Websites Avatar
Administrator_der_Website antwortete auf das Thema: #48906 17 Jun 2013 08:05
Es soll zwar an radioactive erinnern, aber in positiver Hinsicht: Es soll heilend sein, durchdringend, strahlend, über Jahrtausende beständig, zum Nutzen, unentsorgbar ... sagen wir mal so: Es soll die (positiven) Seiten adaptieren, deswegen ist es ja auch als stilisiertes Kreuz ausgeführt :)

Das nur negative Aspekte berührt werden finde ich auch der Kernenergie nicht ganz gerecht: Ohne Röntgen, Szintigrafie oder MRT würden wir in Medizin und Technik viele Nachteile erleiden. Das der Mensch diese Kerntechnik nicht gut genug kontrollieren kann (oder einfach fahrlässig damit umgeht) ist menschlich ... leider. ;)
Br. Colins Avatar
Br. Colin antwortete auf das Thema: #48837 16 Jun 2013 18:07
Ehrlich gesagt halte ich nichts davon. Das erinnert mich zu sehr an Radioaktivität, die nach Fukushima etc. einen sehr negativen Touch hat.

PAX!
Administrator_der_Websites Avatar
Administrator_der_Website antwortete auf das Thema: #48767 16 Jun 2013 13:57
Was haltet ihr von der Diskussion?