Maria

Aus KKWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paris Notre-Dame-d'Auteuil225.JPG

Grundsätzliches

Gottesmutterschaft

Wie ist das mit der Gottesmutter Maria, der Jungfräulichkeit Mariens und ihrer Himmelfahrt? Die Gottesmutterschaft rührt aus der Bezeichnung "Sohn Gottes", als auch der Trinität die in Jesus wirkte und ihrer Empfängnis, Mutterschaft und ihrem Glauben her. Bereits im Konzil zu Ephesus 431 n. Chr. wurde die "Gottesgebährerin" bestätigt, der schottische Dun Scotus und die Franziskaner verbreiteten dann die Freiheit von der Erbsünde, Mit folgenden lehrmeinungen können wir uns nicht anfreunden: Papst Martin I bestätigte 1123 im 1. Laterankonzil den Titel "ewige Jungfrau" und 1851 erfolgte dann durch Papst Pius IX das Dogma der Unbeflecktheit. Ihre Himmelfahrt ist -obwohl über Jahre bereits so bekannt- erst seit 1950 unter Papst Pius XII bestehende Lehrmeinung. Maria ist als Himmelskönigin und Heilige Herrscherin, als "Stern des (Himmel-)meeres (Stella Maris) auf den Heiligenfiguren in vielen römisch-katholischen Kirchen und Wallfahrtsorten dargestellt. Dieser "Stern des Himmels" trägt aber Züge der Göttin Astarte, sowie die leibliche Himmelfahrt wiird von uns als unchristlich abgelehnt. In diesem Punkt tragen wir dieses Dogma nicht mit.